Download: NetSpeedMonitor 32-Bit (x86) ca. 3,2MB

Download: NetSpeedMonitor 64-Bit (x64) ca. 3,5MB

 

Der kostenlose NetSpeedMonitor, hier in der aktuellen Version 2.5.4, zeigt Ihnen in der Taskleiste von Windows den aktuellen Traffic Ihrer Netzwerkverbindung in Echtzeit an. Außerdem lassen sich verschiedene Statistiken abrufen.
update_netspeedmonitor
In der Windows-Taskleiste

Nach der Installation platziert sich NetSpeedMonitor als zusätzliche Toolbar in der Windows-Taskleiste und zeigt dort die aktuellen Upload- und Download-Geschwindigkeiten Ihrer Internetverbindung in Echtzeit an. Auf diese Weise lassen sich Einbrüche in der Geschwindigkeit schnell erkennen, außerdem ist es so auf einen Blick erkennbar, wenn ein Programm die Internetverbindung auslastet.

Zusätzlich verrät das Tool über ein Pop-up-Fenster, wie viel MB in der aktuellen Sitzung beziehungsweise am heutigen Tag oder im laufenden Monat herauf- oder heruntergeladen wurden. Diese Daten können auch über mehrere Monate hinweg in einer SQLite-Datenbank gespeichert werden. Ebenso kann das Tool alle aktiven TCP- und UDP-Verbindungen anzeigen und auf Wunsch den entsprechenden Prozess beenden.

NetSpeedMonitor wurde speziell für Windows Server 2003, Windows XP, Windows Vista und Windows 7 entwickelt. Zwar läuft das Programm auch unter Windows 8, dort muss es jedoch im Kompatibilitätsmodus installiert werden. Auch unter Windows 10 ist eine Installation problemlos möglich.
Kompakter Speed-Monitor

Dank NetSpeedMonitor haben Sie immer Ihre aktuellen Upload- und Download-Geschwindigkeiten im Blick. Über die Statistik-Funktion lässt sich außerdem der Datenverkehr der letzten Tage, Wochen oder Monate nachvollziehen. Da das Programm jedoch keinen speziellen Netzwerktreiber installiert, findet keine Unterscheidung zwischen internem und externem Traffic statt. Datenübertragungen im Heimnetzwerk werden also mit dem Internetverkehr zusammen erfasst.

Hinweis: Sollte das Programm nach der Installation nicht angezeigt werden, müssen Sie einen Rechtsklick auf die Taskleiste von Windows machen und dann erst „Symbolleisten“ und anschließend „NetSpeedMonitor“ auswählen.

Dieses Tool wurde programmiert und kostenlos zur Verfügung gestellt von: Florian Gilles

 

Kommentare sind geschlossen